Via Albula/Bernina-Etappe: Tiefencastel - Filisur

Dem Fluss Albula entlang zum Landwasserviadukt im Herbst


Videoclip zur Via Albula/Bernina-Etappe von Tiefencastel nach Filisur

Das Video wurde in Zusammenarbeit mit der Rhätischen Bahn AG produziert.


Fotogalerie zur Via Albula/Bernina-Etappe von Tiefencastel nach Filisur

Bildquelle: Hiking4Fun


Die zweite Etappe der Via Albula/Bernina Route von Tiefencastel nach Filisur

Von Chur kann man mit der Rhätischen Bahn bis nach Tiefencastel fahren. Alleine die Anfahrt ist schon ein Erlebnis und bietet eine atemberaubende Aussicht über die Schinschlucht.

 

Vom Bahnhof Tiefencastel ist die Wanderung bereits beschildert. Der Weg führt durch einen Waldabschnitt über diverse kleinere Brücken und danach dem Fluss "Albula" entlang. Kurz vor Filisur kann man das Landwasserviadukt bestaunen, welches Teil vom UNESCO-Weltkulturerbe ist. Auf der Route sind immer wieder Feuerstellen vorhanden. Ungefähr in der Hälfte der Strecke ist eine kleine Schwefelquelle zu besichtigen und bei Interesse ein Wasserweg zu erkunden.

 

Die ganze Route 33 "Via Albula Bernina" ist entweder in mehreren Tagesetappen ablauf- oder mit der Rhätischen Bahn befahrbar.


Anfahrt mit dem Auto

Infos zur Wanderung

Region: Graubünden

Startort: Tiefencastel

Zielort: Filisur

Distanz: 13 km

Höhenmeter: 480 m

Dauer: 4h

Wann: Ganzes Jahr


Wetter in Tiefencastel


+ Zwei Aussichtspunkte für das         Landwasserviadukt

+ Fluss entlang des Weges

+ Feuerstellen

+ Einfache Wanderung

+Schwefelquelle

 

- Rutschige Stellen im Herbst/ Winter


Mehr Informationen

Route Webwandern


Zugverbindungen

SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

 Nach:  Tiefencastel
 Datum: 
 Zeit: 
  Abfahrt 
Ankunft
Bahnverkehrsinformation

Andere Wanderrouten in Graubünden